2. Oktober 2021 – St Cyprien

Morgens gleich an den Strand. Die Sonne schien aber es ging ein starker Wind – Windstärke 5. Also Strandmuschel holen und aufstellen. Leicht gesagt, aber nur weil Micha half, schafften wir es sie aufzustellen. Der Boden wurde mit Sand beschwert und so schafften wir uns einen halbwegs windgeschützten Platz. Karin und ich gingen trotz des Windes ins Meer, Micha schüttelte nur den Kopf. Außer uns war weit und breit niemand im Wasser.

Gegen Mittag verliess uns Micha, er wollte nach Hause fahren. Wir blieben noch kurze Zeit am Strand, schwangen uns aber am Mittag auf die Fahrräder und fuhren nach St Cyprien, dem nächsten Ort, der etwa 9 km entfernt war. Schöne Radwege, aber wir landten in St Cyprien-Plage. Kilometerlang nur Ferienwohnungen, die die Strasse säumten. Fast wären wir gar nicht weiter gekommen, denn die Strasse endete in einem Hotelparkplatz. Zum Glück gab es einen Feldweg, der zum Hafen führte. Über eine Brücke und nach etwas suchen, führte uns die Strasse an einem gut angelegten Park vorbei in die sehr überschaubare Altstadt. Wir setzten uns dann in eine kleine Kneipe, um etwas zu trinken. Überraschenderweise sprach die Besitzerin super deutsch. Sie war in Stuttgart aufgewachsen und wohnte seit 3 Jahren in St. Cyprien – Zufälle gibt es. Auf dem Rückweg überlegten wir, wo wir abends essen gehen wollen. Die Wahl fiel auf ein Restaurant, das La Mandoline, das uns unsere Nachbarn auf dem Camping empfohlen hatten. Die Empfehlung war sehr gut. Nach der Kontrolle unserer Impfpässe bestellte Karin eine vegetarische Pizza, ich aß Muscheln als Vorspeise, Fischfilet mit Reis als Hauptgericht und wir teilten uns eine Creme Catalane als Dessert. Wir sassen auf der voll besetzten Terrasse bei angenehmen Temperaturen und windgeschützt. Das war ein schöner abschluss unseres Aufenthalts in Argelès.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.