08. September 2022 – Peschichi

Wir entschieden uns noch einen Tag zu bleiben. Die Nacht war zwar laut, da rechts und links von uns in den Bars Musik lief, aber wir schliefen trotzdem ziemlich gut. In der Nacht ging die Temperatur soweit zurück, dass man es gut aushalten konnte. Nach dem Frühstück gingen wir direkt zum Strand, und legten uns auf 2 freie Liegestühle in der ersten Reihe. Nach 2 Minuten erschien der Guide und verlangte das Ticket, das wir natürlich nicht hatten. An der Bar erfuhr ich, dass die meisten Stühle dauervermietet waren. Nur in der letzten Reihe gab es noch Freie. Trotzdem mieteten wir 2 Liegestühle samt Sonnenschirm (12 € / Tag), damit wir am Strand rumlungern konnten. Wie all die Anderen um uns herum lagen wir nun herum und gingen ab und zu in Wasser, um uns abzukühlen. Dunkle Wolken zogen auf und es tröpfelte etwas, aber nach wenigen Minuten war alles vorbei.

Gegen 18 Uhr verliessen wir den Strand, duschten und fuhren in das Dorf hoch. Gestern hatten wir das Restaurant Pescadore gesehen und wollten dort essen gehen. Bis auf einen Tisch war das Restaurant noch leer. DIe Besitzerin begrüßte uns herzlich, aber anschliessend war die Bedienung ziemlich resolut. Kaum sassen wir, wurde die Speisekarte gebracht, aber alle Preise waren in englischen Pfund. Ich suchte also erst Mal die Speisekarte, die die Preise in Euro enthielt. Dann wollte Karin Lasagne bestellen, aber die gab es nicht. Die Bedienung zählte dann die Gerichte auf, die verfügbar waren. Karin nahm schliesslich Spaghetti in Tomatensosse, da alle anderen Gerichte Fisch oder Meeresfrüchte enthielten. Ich hingegen wollte genau das und bestellte Orecchiette al Frutti di Mare. Die Speisen kamen, aber der bestellte Salat kam erst auf Nachfrage. Obwohl das Essen gut schmeckte, kamen wir uns abgezockt vor und zahlten bald. Dieses Mal fuhren wir die Einbahnstrasse in entgegengesetzter Richtung runter, um die dunkle Strasse zu meiden. Am Bus erhielten wir die Meldung, dass die Queen heute gestorben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.