16. September 2021 – Muros

Wir liessen es ruhig angehen. Gemütlich frühstücken um etwa 9 Uhr – man darf nicht vergessen, dass die Sonne hier erst um 8.30 Uhr aufgeht. Dann ging Micha zum Strand, ich schrieb unseren Blog und Karin zauberte ein köstliches Apfelkompott 🤣☺️. Irgendwie wurde es 14 Uhr und eine kurze Radtour zum 4 km entfernten Muros war angesagt. Als wir all die schönen Restaurants sahen, entschieden wir uns wieder mal Mittagessen zu gehen. Eine Pulperia war schnell gefunden und Karin aß mal wieder Pimientos de Patron, diesmal mit Kroketten, Micha entschied sich für Miesmuscheln und einen gemischten Salat und ich bestellte Pulpo. Es konnte jeder von jedem Essen probieren. Noch eine kurze Runde durch das Dorf, in der Ria de Muros e Noia befinden sich ausgedehnte Muschelfarmen. und dann zurück zum Camping. Beim Kaffee entschieden wir uns das SUP aufzublasen und am Strand auszuprobieren. Karin und Micha konnten es gut, mir blieb der Erfolg versagt. Bei der letzten Runde verlor Micha im tiefen Wasser das Paddelende, es ist also ein neues Paddel angesagt. Wir lagen lange am Strand und gingen einige Male ins Wasser, das uns gar nicht mehr kalt vorkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.