20. September 2020 – Fahrt an die Schlei

Wir haben ja bis jetzt nur die Schlei-Mündung gesehen und finden daher, dass wir uns auch mal das Hinterland ansehen sollten. Die Strecke führt zurück über Kappeln und wir landen schliesslich auf dem Camping in Lindaunis. Er liegt direkt an der Schlei. Als wir ankommen, ist die Schranke geschlossen – Mittagspause von 13 – 15 Uhr. Wir müssen also ca 1,5 Stundne warten und nutzen die Zeit, um im Campingplatz-Restaurant ein Mittagessen einzunehmen. Das Schollenfilet mit Bratkartoffeln schmeckt sehr gut – die Portion war allerdings ziemlich gut gemeint. Pappsatt , Karin aß einen Bauernsalat, standen wir um 15 Uhr an der Rezeption und bekamen einen netten Platz zugewiesen. Hier ist alles streng reglementiert – man bekommt einen Chip, mit dem man die Toilettenhäuschen öffnen kann, die warme Dusche bezahlt und selbst die Abfallbehälter öffnet. Der Platz leert sich im Laufe des Tages ziemlich, da die meisten Dauercamper jetzt ihre Wohnwägen abschliessen und erst zur nächsten Saison wieder auftauchen.

Nachmittags fahren wir mit den Rädern in den Ort Sieseby, der etwa 5 km vom Camping entfernt ist. Der Weg führt über eine Zugbrücke, die auch die S-Bahn nach Kiel benutzt. Das Dörfchen, das in allen Reiseführern als Highlight Schleswig-Holsteins beschrieben wird, steht unter Denkmalschutz, weil die meisten Häuser Reetdächer haben. In Wirklichkeit haben viele, aber nie und nimmer alle Häuser ein Reetdach. Highlights in Schleswig-Holstein sind halt nicht vergleichbar mit Highlights in anderen Ländern – man muss bescheidenere Massstäbe anlegen. Die Häuser mit Reetdächern sehen fast alle hübsch aus, sind sehr gepflegt und sind in Schleswig-Holstein keine Seltenheit !!

Als wir abends kochen, stellen wir fest, dass uns riesige Moskitos umschwirren. Selbst im WoMo sind sie schon !! Die Jagd ist mühsam, diese Mücken sind gewieft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.